Weißt du, was in dir steckt?

Ich bin überzeugt davon, dass jeder erfolgreich sein kann, wenn er es schafft, sein volles Potenzial zu entfalten. Jeder hat das Zeug dazu, Großes zu bewirken, seine Ziele zu erreichen und glücklich zu sein. Aber wie schaffe ich es, mein volles Potenzial auszuschöpfen?

Egal wie gut du in der Schule bist oder warst, welchen Abschluss du gemacht hast und mit welchem Schnitt.

Findest du es nicht auch krass, was in unserer Gesellschaft passiert, worüber wir alle definiert werden und was das für unser Leben bedeutet?

Was geht da eigentlich ab?

Ich denke jeder, der sich ein paar Gedanken über unser System macht und sich nicht blind eingliedert, der wird merken, dass es vielleicht nicht für jeden optimal ist. Meiner Meinung nach, ist es für die Wenigsten optimal. Ich spreche jetzt hauptsächlich vom Bildungssystem, denn das kann ich beurteilen, da ich es selber stark erlebt habe. Aber die Grundprinzipien ziehen sich wohl durch das gesamte System.

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie unser Bildungssystem funktioniert und vor allem, was es mit dir macht? Was es aus dir macht?

Ist es nicht heftig, wie stark dein Abschluss und deine Abschlussnoten, vermeintlich über dein gesamtes Leben bestimmen?

Tun sie das denn? Ja, sie tun es dann, wenn du versuchst, dich in das System einzugliedern, obwohl es vielleicht überhaupt nicht für dich passt.

Aber das muss nicht sein!

Fühlst du dich auch eingeschränkt?

Die Fähigkeiten, die in unserem System wichtig sind oder zumindest die, die geschätzt werden, sind meiner Meinung nach relativ begrenzt.

Ich habe so viele Talente, doch wenn ich mich einfach eingliedere, ohne mir Gedanken zu machen, ohne mir bewusst zu werden, dann kann ich sie nicht entfalten.

Ich fühle mich eingeschränkt, da ich meine Talente nicht entfalten und mich und andere davon profitieren lassen kann.

Ich merke, dass ich nicht mein volles Potenzial ausschöpfen kann, wenn ich mir nicht bewusst werde. Obwohl ich, sagen wir mal, verhältnismäßig gut in unser System passen würde. Ich habe mich bis vor kurzem immer vorbildlich eingegliedert.

Viele passen noch viel schlechter in das System. Sie können oder wollen die Ansprüche nicht so gut erfüllen. Was passiert? Sie werden bewertet und letztendlich als dumm oder faul oder was weiß ich, eingeschätzt.

Aber kann es sein, dass die, die eben so eingeschätzt werden, einfach ganz andere Stärken haben? Kann es sein, dass es nicht jedermanns Sache ist, irgendetwas (auswendig) zu lernen, um letztendlich gute Ergebnisse zu erreichen?

Willst du dein volles Potenzial ausschöpfen?

Es spielt keine Rolle, wie gut du dich bisher eingegliedert hast, wie gut du funktioniert hast und welche Ergebnisse du geliefert hast.

Wenn du ein 1er Abi hast, dann kannst du das machen, was man eben mit einem 1er Abi macht. Du studierst Medizin oder Psychologie. Ist das sinnvoll?

Um glücklich und erfolgreich zu sein, musst du einen Bereich finden, der so gut zu dir passt und dich so begeistert, dass du richtig Bock hast, dich intensiv damit auseinanderzusetzen und etwas zu bewirken.

Beweis: Schaue dir erfolgreiche Menschen an. Warum sind sie erfolgreich? Weil sie eine „perfekte“ Schul- und Ausbildungslaufbahn hingelegt und Karriere gemacht haben? Nein! Viele haben die Schule oder das Studium geschmissen!

Sie sind erfolgreich, weil sie das gefunden haben, wofür sie brennen, worin sie einen Sinn sehen, womit sie anderen helfen können und worauf sie Bock haben. Es war ihnen egal, was die anderen machen oder sagen. Sie haben ihr eigenes Ding gemacht und konnten so ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Egal, ob du ein Top-Abi, MR einen Hauptschulabschluss oder gar nichts hast. Wenn du weißt, was du wirklich willst. Wenn du deinen Bereich findest. Wenn du das findest, worin du voll aufgehst. Dann wirst du damit erfolgreich sein können.

Mach dir also wirklich Gedanken, welchen Weg du einschlagen willst.

Du entscheidest!

Es ist deine Entscheidung, ob du versuchst dich einzugliedern. Ob du versuchst dich anzupassen. Ob du versuchst etwas zu werden, was du eigentlich gar nicht bist. Oder zu sagen: „Nein, ich bin anders, ich verbiege mich nicht, um irgendwelchen gesellschaftlichen Erwartungen, den Erwartungen der Eltern oder was weiß ich wem, gerecht zu werden.“

Es ist deine Entscheidung, ob du das tust, was du willst oder ob du einfach mit der Masse mitschwimmst, weil das eben alle machen.

Ich will nicht sagen, dass du gegen den Strom gehen musst, dass du unbedingt anders sein musst, wie die anderen. Ich will nur, dass du dir bewusst wirst, über das was du bist und tust. Es kann auch sein, dass es für dich passt, einfach ein ganz normales Leben zu haben, wie man es halt so hat.

Aber wenn du gerade gemerkt hast, dass dieser Weg, den halt alle gehen, nicht der Richtige für dich ist, dann solltest du ihn auch nicht gehen!

Was hältst du davon?

Was sagst du zu dem Thema? Hast du auch solche Erfahrungen gemacht? Kennst du jemanden, der das unbedingt lesen muss? Willst du etwas dazu sagen? Hast du irgendwelche Anregungen?

Dann zögere nicht, einen Kommentar zu schreiben und den Beitrag zu teilen!

2 Kommentare

  1. Swetlana

    “Much of education is oriented towards making a living rather than making a life.”
    – Dr. Roger Walsh

    Ich halte auch nichts vom Schulsystem. Man kriegt seinen Abschluss mit viel Stress, hat dann nach seiner Schulzeit mehr als die Hälfte vom Stoff vergessen und weiß dann immer noch nicht, was einen interessiert oder begeistert. Und dann vergleicht man sich nach den Abschlüssen, die eigentlich nicht viel über die Personen aussagen.

    Interessant sind doch die Dinge für die sich eine Person begeistert. Die Dinge, die eine Person einzigartig machen und die Werte nach denen jemand lebt.

    Antworten
    • Johannes

      Danke für deinen Kommentar Swetlana!

      Sehr passendes Zitat. Ich verstehe total, was du meinst. Wenn man ein bisschen kritisch auf unser Bildungssystem blickt, dann kann man schnell zu dem Schluss kommen, dass es völlig Sinnlos ist.

      Der einzige Sinn, den man darin sehen kann ist, dass man vielleicht gewisse Sachen einfach können muss und dass man einen respektvollen Umgang lernt, in ein soziales Umfeld kommt und zeigt, dass man logisch denken, sich länger mit Dingen auseinandersetzten und Probleme lösen kann. Ist halt die Frage, ob das nicht auch anders gelehrt werden könnte…

      Du sagst es. Leider kommt die persönliche Entwicklung und Förderung der Einzigartigkeit in den meisten Schulen viel zu kurz.

      Liebe Grüße
      Johannes

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mangelndes Selbstwertgefühl - in 7 Schritten Selbstwertgefühl steigern - […] Wenn du dir aber darüber bewusst wirst, dass du eigentlich etwas ganz Besonderes bist, dann wird das positive Auswirkungen haben.…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schritt für Schritt zum richtigen Studiengang

Finde heraus, mit welchem Studium du glücklich und erfolgreich wirst.

Studierdich auf Facebook

Folge Studierdich auf Facebook und verpasse keine neuen Beiträge und weitere coole Inhalte.

Kostenloses Video

Warum fast 30% aller Studenten ihr Studium abbrechen!

Das könnte dir auch gefallen

Häufigste Fehler bei der Studienwahl [Video]

Kreiere dein eigenes Leben. Häufigste Fehler bei der Studienwahl! [Video] Du willst deinen Traumstudiengang finden? Dann vermeide diese Fehler und erfahre, worauf es bei der Studienwahl wirklich ankommt. Es ist nicht verwunderlich, dass zum Teil mehr als 30% aller...

Was will ich werden? In 10 Schritten zum Traumberuf

Kreiere dein eigenes Leben. Was will ich werden? In 10 Schritten zum Traumberuf Mit der Frage "Was will ich werden?" beschäftigt sich jeder früher oder später. Und je intensiver du dich jetzt damit auseinandersetzt, desto weniger wirst du deine Berufswahl irgendwann...

So geht Studienwahl heute!

Werde zum glücklichen und erfolgreichen Studenten, der weiß was er will!