3 Gründe, warum du dir klar werden musst, was du willst

So ein Studium, eine Ausbildung oder egal, was man auch tut, macht man entweder, weil man sich für die Inhalte interessiert oder, weil man meint es zu brauchen, um seine Ziele zu erreichen. Oder eben beides.

In beiden Fällen musst du aber zuerst einmal wissen, was du wirklich willst! Denn sonst kann es passieren, dass du etwas tust, was dir keinen Spaß macht, um deine Träume zu erreichen, dann aber merkst, dass du in Wirklichkeit ganz andere Ziele hast. Fail!

Als ich vor einiger Zeit noch Wirtschaftsinformatik studiert habe, stellte sich mir irgendwann die Frage, warum ich dieses Studium eigentlich mache. Eine gute Frage. Naja, eigentlich eine mit einer offensichtlichen Antwort: „Um danach gute Jobchancen zu haben“.

Aber auf welchen Job arbeite ich überhaupt hin? Was will ich eigentlich später machen?

Ich dachte, ich weiß was ich will. Einen angesehenen Job mit dem man gut verdient. Mittlerweile habe ich gemerkt, dass ich nicht 40 Jahre irgendeinen Job machen will, in dem ich nicht wirklich einen Sinn sehe. – Schon mal gut, ich weiß, was ich nicht will.

Hier also die 3 Gründe, warum du dir klar werden musst, was du willst

1. Nur wenn du weißt, was du willst, kannst du dein volles Potenzial ausschöpfen!

Du willst das Beste aus dir herausholen? Du willst deine Interessen und Talente bestmöglich nutzen? Du willst dein volles Potenzial ausschöpfen?

Dann musst du dir bewusst werden, was du willst.

Schau dir einmal verschiedene erfolgreiche Menschen an. Sie haben nicht einfach irgendwas getan, um erfolgreich zu werden. Irgendein Studium gemacht, weil man sagt, dass man damit Erfolg haben kann.

Sie haben einfach das getan, was sie fasziniert. Sie machen sich keine Gedanken, ob sie irgendetwas müssen oder irgendwelche Erwartungen zu erfüllen haben.

Nein. Sie wissen selber ganz genau, was sie wollen und tun das auch. Es ist wichtig das zu tun, was du willst. Aber zunächst einmal, zu wissen, was du willst.

you’ve got to find what you love

Ein tolles Beispiel dafür ist Steve Jobs. Schau dir diese Rede von ihm an und du wirst wissen, was ich meine. (https://www.youtube.com/watch?v=UF8uR6Z6KLc)

2. Wenn du nicht weißt, was du willst, kannst du dich nicht dem nächsten Schritt widmen!

Logisch. Du musst dir erst bewusst werden, was eigentlich deine Ziele sind oder eben, was du gerne tust. Erst dann kannst du entscheiden, was du tun möchtest.

Bevor du einen bestimmten Weg einschlägst, musst du dir also klar werden, was du wirklich willst. So kann es dir auch nicht passieren, dass du etwas tust, was überhaupt nicht zu dir passt.

Bei der Entscheidung, was du nach der Schule tust, kannst du dir zwei Fragen stellen:

1. Was will ich tun , weil es mich total interessiert und ich einfach Bock darauf habe?

2. Was will ich tun, weil es mich meinem Ziel näher bringt?

Wie schon am Anfang gesagt, musst du dir bei beiden Fragen bewusst werden, was du wirklich willst.
Was sind deine Interessen? Was macht dich glücklich? Welche Ziele hast du?

3. Ein großartiges Ziel vor Augen zu haben, ist eine riesen Motivation!

Kennst du das, wenn du für etwas total begeistert bist und gar nicht genug davon bekommen kannst?

Wenn du ein Ziel hast, für das du alles tun würdest, dann wirst du es auch erreichen.

Es gibt keine bessere Motivation dafür, auf ein Ziel hinzuarbeiten, als das Ziel selbst!

Nutze diese Motivation!

Finde heraus was du willst!

Klingt es einleuchtend für dich, dass du dir klar werden musst, was du willst?

Gut, dann fragst du dich jetzt vielleicht: „Aber wie finde ich denn bitte heraus was ich will?“

Es hat bereits eine Beitragsserie begonnen, in der ich dir mit Hilfe von 30 Fragen zeige, wie du herausfinden kannst, was du willst.

Ich war selber lange auf dieser Suche oder bin es immer noch. Ich habe mich also schon intensiv mit dem Thema beschäftigt und zeige dir in dieser Serie, was für mich funktioniert hat.

Hier geht’s zum ersten Beitrag der Serie…

Wenn du sofort handeln willst, um dich selbst besser kennenzulernen und herauszufinden, welchen Weg du gehen willst, dann hole dir jetzt den Kurs – Was soll ich studieren?

Was will ich wirklich? - in 10 Schritten zu mehr Klarheit

Du weiß nicht, was du wirklich willst? Erlange jetzt Schritt für Schritt mehr Klarheit!

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schule fertig - was nun? - Bewusst werden! - StudierDichStudierDich - […] Zielen nicht wirklich näher gebracht hat. Das Problem war, ich wusste eigentlich gar nicht genau, was ich will. Ich…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schritt für Schritt zum richtigen Studiengang

Finde heraus, mit welchem Studium du glücklich und erfolgreich wirst.

Studierdich auf Facebook

Folge Studierdich auf Facebook und verpasse keine neuen Beiträge und weitere coole Inhalte.

Kostenloses Video

Warum fast 30% aller Studenten ihr Studium abbrechen!

Das könnte dir auch gefallen

Wie kann ich mich motivieren? – 10 Tipps für Selbstmotivation

Kreiere dein eigenes Leben. Wie kann ich mich motivieren? - 10 Tipps für Selbstmotivation Jeder kennt es, du sitzt in der Arbeit, vor den Hausaufgaben oder in der Vorlesung und bist völlig unmotiviert. Du hast keine Lust und keinen Antrieb für die Aufgaben, die zu...

Komfortzone verlassen – Geheimtipp für die Studienwahl

Kreiere dein eigenes Leben. Komfortzone verlassen - Geheimtipp für die Studienwahl Heute mal ein etwas persönlicherer Beitrag zum Thema Komfortzone verlassen. Ich will dir nicht vorenthalten, wie ich davon profitiert habe, meine Komfortzone zu verlassen. Bis vor...

Weißt du, was in dir steckt?

Kreiere dein eigenes Leben. Weißt du, was in dir steckt? Ich bin überzeugt davon, dass jeder erfolgreich sein kann, wenn er es schafft, sein volles Potenzial zu entfalten. Jeder hat das Zeug dazu, Großes zu bewirken, seine Ziele zu erreichen und glücklich zu sein....

So geht Studienwahl heute!

Werde zum glücklichen und erfolgreichen Studenten, der weiß was er will!